Die Jagd auf Denji und sein Teufelsherz ist im vollen Gange. Zahlreiche Teufelsjäger aus aller Welt haben sich bereits um ihn herum zusammengezogen und gehen zum direkten Angriff über.

 

 

Doch dann nimmt der Kampf eine unerwartete Wendung und verfrachtet alle Beteiligten an einen seltsamen und unbekannten Ort. Dort angelangt, stellt sich ihnen ein übermächtiger Feind entgegen.

 

 

MEINUNG

 

Mit dem achten Band der Reihe bekommt Mangaka Tatsuki Fujimoto (Fire Punch) einige Probleme, die sich bereits im Vorgänger angedeutet haben. Das größte davon ist die fehlende Übersicht bei den Charakteren. Fujimoto hatte zuletzt eine irrsinnig hohe Zahl an neuen Figuren eingeführt, die auch noch über die verrücktesten Fähigkeiten verfügen.

 

Grundsätzlich macht es auch wirklich Spaß, bei diesen bunten Geschehen zuzuschauen, jedoch stört eben die fehlende Ordnung und Übersicht. Tatsuki Fujimoto muss hier noch ordentlich nachbessern, um nicht völlig ins Chaos zu geraten.

 

Dennoch ist der Serie ihr hoher Unterhaltungswert und ihre Unvorhersehbarkeit nicht abzusprechen. Oder um es noch kürzer zufassen: Chainsaw-Man rockt noch immer - Yeah!

 

 

 

Story: Tatsuki Fujimoto

Zeichnungen: Tatsuki Fujimoto

Verlag: Egmont Manga

 

Seitenumfang: 192 Seiten, s/w

Sprache: deutsch

Übersetzung: Gandalf Bartholomäus

Format: Softcover

Veröffentlichung: 03.12.2021

Limitierung: keine

Preis: 7,00€



Euch gefallen unsere Rezensionen?

Helft uns, dass wir sie weiterhin machen können und gebt uns ein kleines Trinkgeld auf Ko-fi ❤️